Mittwoch, 29. April 2015

Rückblick April 2015

Normalerweise kommen die Rückblicke immer erst am Letzten Tag im Monat, da ich aber an bestimmten Tagen blogge, gibt es denn einen Tag früher.
 
Ich bin sehr glücklich und stolz darauf, dass ich es im April wirklich durchgezogen habe, an bestimmten Tagen zu bloggen. Das motiviert mich noch mehr. Außerdem motivieren mich eure Kommentare wirklich unglaublich. Ich freue mich immer sehr darüber, wenn ich wieder eine Mail bekommen, dass jemand einen Kommentar zu einen meiner Posts geschrieben hat oder ich sogar einen neuen Follower habe. An dieser Stelle einmal vielen Dank an euch alle.

Hier habt ihr noch einmal einen Überblick über die Themen im April.

I feel gritty sparkle - Sand Top Coat
Jetzt kann Ostern kommen... Ein Oster Nageldesign...
Frohe Ostern
04 Where did I park my unicorn?
Blümchen Frühlingsnailart
Novigrad
Shopping Haul Innsbruck
Rezension: Girl Online - Zoe Sugg
Rezept: Cupcakes
Review: Treaclemoon
Graffiti Nails
Innsbruck


Ich wünsche euch einen wunderschönen Tag!

Sonntag, 26. April 2015

Innsbruck

In den Osterferien war ich mit meine Freundinnen in Innsbruck shoppen. Heute möchte ich euch ein paar Bilder von der Stadt zeigen. Es sind nicht viel, aber vielleicht kann ich euch trotzdem einen ganz kleinen Eindruck zeigen.


Mir hat Innsbruck sehr gut gefallen, auch wenn ich nur einen kleinen Teil davon gesehen habe. Es ist eine sehr schöne Stadt. In der Innenstadt gibt es viele alte Gebäude.


Innsbruck ist die Hauptstadt des Bundeslandes Tirol. In der Stadt leben ca. 126.000 Einwohner.

Wofür Innsbruck wohl sehr berühmt ist, ist das Goldene Dachl. Das haben wir uns natürlich auch angeschaut. Das Goldene Dachl wurde 1420 als Residenz der Tiroler Landesfürsten erbaut.
 

Ein weitere Sehenswürdigkeit ist sicher auch die Bergiselschanze. Diese konnten wir leider nicht besuchen, da sie doch ein bisschen außerhalb der Stadt ist. Jedoch konnten wir sie schließlich doch noch vom Bahnsteig sehen.

An dem Tag, an dem wir dort waren, war es sehr sonnig. Es gibt dort sehr viele Leute, die mit dem Fahrrad fahren. Was ich auch noch interessant fand, war die Flughöhe der Flugzeuge. Diese fliegen sehr tief über Innsbruck hinweg und es ist jedes Mal extrem laut. Ich glaube alleine deswegen, würde ich vielleicht sogar mal für längere Zeit dort leben wollen.



Ein tolles Shoppingcenter dort ist der Sillpark. Dort gibt es einen Primark, Kiko, C&A, New Yorker, Pimkie, DM, Douglas und noch ganz viel mehr.
Neben dem Shoppingcenter gibt es gleich einen Park. Zwischen dem Shoppingcenter und dem Park fließt ein Fluss (Sill).

Von dem Asiaten der sich im Sillpark befindet, hat man eine wunderbare Aussicht auf die Berge. (Bild unten)



Es war ein sehr schöner Tag in Innsbruck und ich kann mir vorstellen noch einmal dorthin zu fahren, um alles noch einmal genauer anzuschauen.

Seid ihr schon einmal in Innsbruck gewesen? Möchtet ihr einmal nach Innsbruck?

Freitag, 24. April 2015

Graffiti Nails



Heute möchte ich euch ein Nageldesign zeigen, welches ich bereits vor sehr langer Zeit ausprobiert habe.

Das habe ich verwendet:
  • C05 Planet Tokyo aus der Neo Geisha LE von Catrice
  • 500 eternal von P2
  • 115 von S-he Stylezone
  • 51 K von Manhatten
  • Klebeband
  • Strohalme (für jede Farbe einen)
So geht's:
  • alle Nägel weiß lackieren
  • trocknen lassen
  • unbedingt etwas unterlegen und wer sich später viel Arbeit ersparen will, sollte die Haut an den Seiten mit Klebeband schützen.
  • einen Strohhalm in eine der Farben tunken, über den Nagel halten und hineinblasen. Das mit allen Farben (schwarz, grün, rosa) machen. Falls es nicht sofort funktioniert, einfach den Strohhalm am Ende ein bisschen plattdrücken.
  • trocknen lassen
  • eventuell noch einen Top Coat drüber geben
  • und fertig!


 Wie gefällt euch dieses Design? Habt ihr Graffiti Nails schon mal gemacht?

Mittwoch, 22. April 2015

[Review] Treaclemoon

Seit ich mir eine Körpermilch von Treaclemoon gekauft habe, bin ich irgendwie ein wenig süchtig danach. Heute möchte ich euch die Produkte zeigen, die ich bis jetzt gekauft und getestet habe.
 
 
 

Name: the raspberry kiss Körpermilch
Inhalt: 350 ml
Preis: 4,99 €
  • Hautverträglichkeit dermatologisch bestätigt
  • veganes Produkt
  • enthält keine Silikone, Parabene und Mineralöle
Die Körpermilch zieht sehr schnelle in. Riecht sehr gut, ein bisschen nach Fruchtzwerg, wie ich finde. Sie hat eine tolle Farbe. Außerdem, das wichtigste, sie pflegt die Haut gut.

Name: the raspberry kiss Duschcreme
Inhalt: 60 ml
Preis: 1,10 €

Obwohl es den selben Namen hat, riecht die Duschcreme etwas anders als die Körpermilch.
Was ich an den Duschcremes nicht mag, ist, dass sie total komisch riechen, wenn man diese auf der Haut verteilt. Ich kann nicht beschreiben, wonach es dann riecht, aber der Geruch ist eigentlich bei allen gleich.


Name: iced stawberry dream Duschcreme
Inhalt: 500 ml
Preis: 4,99 €

Auch bei dieser Duschcreme ist der Geruch nach dem Verteilen auf der Haut sehr komisch. Davor riecht es ganz normal nach Erdbeere.













Name: one ginger morning Duschcreme
Inhalt: 60 ml
Preis: 1,10 €

One ginger morning ist die einzige Duschcreme, die ich habe, die ihren Geruch nicht verändert. Sie riecht sehr stark nach Limone, aber sie riecht sehr gut.














Ich finde das Aussehen der Produkte sehr schön. Mir gefällt es, dass die verschiedenen Sorten eine eigene Farbe haben. Außerdem finde ich es sehr gut, dass die Produkte Tierversuchsfrei sind.

Meiner Meinung nach nicht ganz perfekt, ein paar klitzekleine Kritikpunkte gibt es. Jedoch kann man darüber hinwegsehen.
Alles in allem eine sehr tolle Sache.

Wie findet ihr die Produkte von Treaclemoon? Was ist eure Lieblingsduftrichtung?

Sonntag, 19. April 2015

[Rezept] Cupcakes

Nach längerer Zeit habe ich wieder einmal gebacken. Ich mag das Backen sehr gerne, leider fehlt mir oft die Zeit dafür. Heute möchte ich euch zeigen, wie man diese Cupcakes macht. Vielleicht hab ihr schon mal Cupcakes hier auf meinem Blog gesehen, hab ich schon mal gezeigt. (HIER)



Zutaten für 36 Muffins:
  • 500 g Mehl
  • 300 g Zucker
  • 50 g Kakaopulver
  • 4 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 250 g Schokostückchen
  • 450 ml Milch
  • 180 ml Öl
  • 2 Eier
Zutaten für Topping:
  • 175 g Staubzucker
  • 175 g Frischkäse
  • 175 g Butter
  • blaue Lebensmittelfarbe
So geht's:
Zucker und Eier vermischen. Öl und Milch hinzugeben. Die Milch kann man auch später je nach Bedarf hinzufügen. Mehl, Kakaopulver, Backpulver, Natron und Schokostücken vermischen. Danach die trockenen Zutaten unter die nassen Zutaten rühren. In Muffinförmchen geben und bei 150°C Heißluft für 20 Minuten backen.

Butter und Staubzucker schaumig rühren. (Das muss fast weiß sein.) Danach den Frischkäse hinzugeben. Auf die Muffins spritzen. Ich habe die Hälfte blau eingefärbt. Am Ende noch Streusel oder anderes Dekozeug draufstreuen.




Gutes Gelingen!

Mögt ihr Cupcakes?

Freitag, 17. April 2015

[Rezension] Girl Online - Zoe Sugg

Heute möchte ich euch wieder ein Buch vorstellen, das ich gelesen habe. Es ist schon wieder etwas länger her, aber dieses Mal habe ich mir Notizen gemacht und kann somit noch genau sagen, was mir gefallen hat und was nicht. Das habe ich leider bei den letzten Bücher nicht mehr so genau gewusst.

Titel: Girl Online
Autor: Zoe Sugg
Preis: 13,31€
Seiten: 344
Klappentext:
Penny has a secret.
Under the alias Girl Online, Penny blogs her hidden feelings about friendship, boys, her crazy family and the panic attacks that have begun to take over her life. When things go from bad to worse, her family whisks her away to New York, where she meets Noah: a gorgeous, guitar-strumming American. Suddenly Penny is falling in love - and capturing every Moment of it on her blog.
But Noah has a secret too. One that threatens to ruin Penny's cover - and her closest friendship - forever.

Girl Online wollte ich unbedingt lesen, weil es von der Youtuberin Zoella geschrieben wurde. Der Klappentext hat sich sehr interessant angehört. Ausschlaggebend war dann eher doch die berühmte Autorin. Deshalb war ich dann auch ein bisschen enttäuscht, als ich erfahren habe, dass das Buch eine Ghostwriterin geschrieben hat. Mir hat das Buch dennoch sehr gut gefallen.
Im Buch wechseln sich normale Erzählung, Blogeinträge und SMS ab. Das finde ich eine sehr gute Zusammensetzung.



Am Anfang fand ich es etwas langweilig. Zu diesem Zeitpunkt habe ich sehr wenig darin gelesen. Ein Grund dafür war nicht nur der etwas langweilige Anfang, sondern die Sprache. Ich habe das Buch auf Englisch gelesen. Ich mag Englisch sehr gerne. Trotzdem habe ich dann auch oft keine Lust mich nachmittags hinzusetzten und ein Englisches Buch zu lesen, weil es doch länger dauert. Ich muss sagen, dass einfache Wörter verwendet wurden und somit kann es auch von jemanden gelesen werden, der nicht perfekt Englisch kann.

Nach einigen Seiten wurde es schon spannender und alles nahm seinen Lauf. Die Protagonistin, Penny, hat einen geheimen Blog, von dem nur ihr bester Freund weiß. Mit ihren Eltern und ihrem besten Freund macht sie Urlaub in New York. Dort verliebt sie sich in Noah. Dieser hat ein großes Geheimnis. Das Geheimnis hätte ich zu Beginn nicht erraten. Die Umsetzung davon ist wirklich sehr gut. Als es dann endlich gelüftet wurde, tat mir Penny irgendwie sehr leid. Obwohl ich es nicht erwartet habe, war es doch ein Happy End.

Alles in allem ist Girl Online ein sehr gutes Buch. Es hat Spaß gemacht es zu lesen und die Umsetzung hat mir sehr gut gefallen. Ein wirklich empfehlenswertes Buch.

Habt ihr Girl Online gelesen? Wie hat es euch gefallen?

Mittwoch, 15. April 2015

Shopping Haul Innsbruck

Am Donnerstag war ich in Innsbruck shoppen. Dafür musste ich bereits um 5:00 Uhr aufstehen, da der Weg nach Innsbruck mit dem Zug ca. 3 Stunden beträgt. Vielleicht fragen sich jetzt einige, warum man das macht. Da ist die Antwort ganz einfach. Weil es dort eine Primark gibt. Primark ist ja irgendwie ganz interessant, aber echt kein Geschäft für mich. Viele Leute, keine extrem gute Qualität und Preise, bei denen man sich fragt, wie die Arbeiter in den Kleiderfabriken überleben. Aber dazu vielleicht in einem Extrapost mehr.

Auf jeden Fall war ich in Innsbruck und möchte euch heute zeigen, was ich alles gekauft habe. Die Stadt habe ich auch ein bisschen gesehen, aber das möchte ich euch in einem Extrapost zeigen.


Bei Primark habe ich eine Tasche für 13 € gekauft.


Außerdem habe ich dort zwei Ketten für je 2 € gekauft.


Bei C&A habe ich mir einen frühlingshaften Schal für 9 € gekauft.



Bei DM habe ich einen der neuen Nagellacke von Essence gekauft. Dieser hat den Namen 33 wild white ways und hat 1,75 € gekostet. Außerdem noch den Lack 86 (S)Wimbledon von Catrice für 2,95 €.
Bei Kiko habe schlussendlich noch einmal 3 Lacke gekauft. 330 Lilac, 340 Light Blue und 377 Apple Blossom für jeweils 1,90 €.

Kauft ihr gerne bei Primark ein? Wo kauft ihr immer Kleidung?

Sonntag, 12. April 2015

Novigrad

Heute möchte ich euch ein Reisetipp geben. Letzten Sommer war ich mit meiner Familie in Novigrad im Urlaub. Leider hat es sich gleich danach nicht ergeben, etwas auf dem Blog darüber zu schreiben. Deshalb mache ich das jetzt. Vielleicht bekommt ja der ein oder andere Lust nach Novigrad zu fahren.

Novigrad ist eine kleine Stadt in Kroatien (Istrien). Laut Wikipedia leben dort ca. 4.300 Menschen.

Der Turm, den ihr hier seht, ist der Kirchturm. Man kann auf den Turm auch hinaufgehen. Das haben wir nicht gemacht, aber der Ausblick ist sicher toll.


Es gibt auch einen Yachthafen. Dort vorbeizugehen fand ich echt toll, da man die ganz großen und teuren Yachten sieht.

Das Wetter war auch einmal stürmischer. Es wurde aber danach schöner. Ins Meer zu gehen würde ich bei diesen riesigen Wellen nicht empfehlen. Toll ist es jedoch sich diese Wellen anzuschauen, immerhin erlebt man das auch nicht so oft.
Novigrad ist umgeben von einer Stadtmauer. Man kann jedoch auch am Meer entlang gehen, was bei diesen Wellen eine echt nasses Vergnügen war.. :)

Der Meer ist sehr schön dort.
Es gibt dort sogar ein U-Boot mit dem man fahren kann. Leider war ich von dem echt nicht begeistert. Es hat sehr stark geschaukelt und gesehen hat man nicht wirklich was. Hin und wieder ein paar kleine Fische, was man wahrscheinlich vom Strand (Kiesstrand oder Betonstrand) besser sehen kann. Die U-Boot Fahrt ist vielleicht einmal ein tolles Erlebnis, braucht man aber nicht unbedingt und werde ich wahrscheinlich auch nie wieder machen.
 


Auch die Stadt ist sehr schön. Es gibt viele alte Gebäude. Es gibt kaum Autos im Inneren der Stadt. Es gibt einige kleine Geschäfte und Marktstände. Wer was wirklich tolles shoppen will, wird eher nichts finden.


Auch am Abend ist es dort wunderschön. Hier seht ihr wie die Sonne im Meer verschwindet.



Novigrad ist perfekt für einen Badeurlaub. Wer sich gerne auch Sehenswürdigkeiten anschaut, wird hier eher weniger finden. Man kann jedoch auch Ausflüge in andere Städte machen.
 
Mir hat es dort sehr gut gefallen und ich würde wahrscheinlich jederzeit wieder dorthin fahren.
 
Falls ihr noch Fragen habt, könnt ihr sie gerne als Kommentar hinterlassen.
 
Was ist euer Lieblingsurlaubsort? Wo verbringt ihr dieses Jahr euren Urlaub?

Freitag, 10. April 2015

Blümchen Frühlingsnailart

Den Frühling soll man ja willkommen heißen, bevor er wieder verschwindet, was hoffentlich nicht so schnell passiert. Deshalb habe ich ein Frühlingsnailart gemacht. Zurzeit ist das Wetter einfach nur herrlich. Ich wünsche euch einen schönen Frühlingstag. Genießt die Sonne. :)

Das habe ich verwendet:
  • 273 von S-he Stylezone
  • 242 Coral Heat von Maybelline New York
  • 115 von S-he Stylezone
  • Nail Art Pen von P.S.Love...
  • quick dry Top Coat von Essence
  • Dotting Tool
So geht's:
Als Hintergrund habe ich mint gewählt. Für die Blumen habe ich in der Mitte einen silber-grau-glitzernden Tip painter verwendet. Die Blütenblätter haben die Farben weiß und lachsfarben. Hierbei habe ich nach jedem Nagel die Farbe gewechselt.
  • 1 Schicht des mintfarbenen Nagellacks auftragen
  • eine zweite Schicht auftragen
  • auf den noch nassen Nagellack mit dem Dotting Tool eine Blume aufmalen. Am Besten geht das, wenn man Nagel für Nagel macht. Manche Nagellacke sind meiner Meinung nach für das nicht ganz so gut geeignet (bei mir z.B. der Weiße)
  • trocken lassen
  • einen Top Coat drüber geben
  • Fertig!!! 
 

 
Wie gefällt euch dieses Frühlingsnailart? Habt ihr auch ein Frühlingsnailart gemacht?

Mittwoch, 8. April 2015

04 Where did I park my unicorn?

Ein ganz toller Nagellack in meiner Sammlung ist 04 Where did I park my unicorn aus der Hidden Stories LE von Essence. Besonders toll finde ich den Namen dieses Lackes.
Ich habe den Nagellack für 0,95 € bei DM gekauft. Normalerweise kostet er 1,95 €.
Er beinhaltet 10 ml.
























So beschreibt Essence den Nagellack:
"Effekt Nagellack, der ein deckendes, metallisches Resultat auf die Nägel zaubert." 















Die Farbe ist ein helles, eisiges, metallisches blau. Offenbar ist dieser Nagellack "the metallic" in dieser LE. Mir gefällt diese Farbe unglaublich gut.
Aufgefallen ist mir außerdem die extrem kurze Trockenzeit. Er trocknet viel schneller als andere Lacke.

 
 
Auf diesem Bild könnt ihr den Nagellack links mit dem Sand Top Coat von Essence sehen.

Da dieser Nagellack sehr günstig war, die Qualität jedoch sehr hoch und die Farbe einfach bezaubernd ist, ist dieser Lack einer meiner Liebsten Nagellacke.

Wie gefällt euch dieser Nagellack?

Freitag, 3. April 2015

Jetzt kann Ostern kommen... Ein Oster Nageldesign...

Da bald Ostern ist und ich mir seit Jahren vornehme ein Oster Nageldesign zu machen, habe ich mich gestern hingesetzt und endlich eines gemacht. Genau dieses Nageldesign möchte ich euch heute zeigen.


Verwendet habe ich:
  • Nailtattoo Liner Nr. 1 black von Look by Bipa
  • weißen Tippainter von Essence
  • 273 von s-he Stylezone
  • Quick dry Top Coat von Essence
  • einen rosa Nagellack von Astor (ist schon ein ziemlich alter Nagellack)


So geht's:
Zuerst alle Nägel mit einer schönen  Frühlingsfarbe lackieren. Gut trocknen lassen.
Einen Halbkreis mit weißen Nagellack machen. Danach zwei Ovale für die Ohren hinzufügen. Mit einem Dotting Tool schwarze Augen machen und nach kurzem Trocknen eine kleinen weißen  Punkt hinzufügen. Danach kommt die Nase und das Rosa in den Ohren. Zum Schluss noch die Schnurrhaare machen. Das fand ich am schwierigsten. Der Rest ist eigentlich ganz einfach.
Für den perfekten Osterlook habe ich auf die anderen Nägel noch weiße Punkte gemalt. Danach noch einen Top Coat auftragen. Fertig!

Falls ihr sehen wollt, wie es gemacht wird, auf Instagram gibt es ein paar tolle Videos.




Ich bin wieder mal ganz begeistert von meinen Nägel. Ich hätte nicht erwartet, dass es so gut aussieht.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Ausprobieren!

Wie gefällt euch dieses Oster Nageldesign? Habt ihr auch ein Nageldesign für Ostern gemacht?